Ponza und ihre Inseln

Ausflug auf der Insel Ponza

 
 

Start

Wanderungen

Fotogalerien

Reiseinformationen

 

Pontinische Inseln


Unterbringung



Insel Ponza


Insel Palmarola


Insel Ventotene



Stadt Ponza


Monte Guardia


Faro della Guardia


Bagno Vecchio


Frontone


Le Forna


Punta d' Incenso


Bootsfahrt



San Silverio


Monte Tramontana


Bootsfahrt



Stadt Ventotene


Punta dell' Arco



Insel Ponza


Insel Palmarola


Insel Ventotene



Geografie


Tourismusbüro


Reiseplan


Fluggesellschaft


Mobilität


Unterbringung


Reiseführer


Wetter


 
Capo Bianco

SeiteWanderungenInsel PonzaBootsfahrt

 
 

Bootsfahrt

 
 

Während meines Aufenthaltes auf Ponza wurden die Inselumrundungen mit dem Boot für Ponza und Palmarola kombiniert durchgeführt. Gestartet wurde um elf Uhr am roten Leuchtturm am Molo. An jeder Sehenswürdigkeit gab es Erklärungen vom Kapitän. Die erste Sehenswürdigkeit waren die Grotte di Pilato, deren Labyrinth bei anderer Gelegenheit länger besucht werden kann. Weiter ging es an den Faraglioni della Madonna und dem Bagno Vecchio vorbei zur Punta della Guardia mit dem verfallenen Leuchtturm. Dies ist die südlichste Spitze der Insel Ponza. Jetzt nordwärts fuhren wir an der Punta del Fieno vorbei in Richtung Capo Bianco. Die mächtige Chiaia di Luna ließen wir rechts liegen, sie war aber aus der Ferne gut sichtbar. Am Capo Bianco wurde nun in See gestochen mit Ziel Palmarola, siehe den entsprechenden Bericht auf den Seiten für Palmarola.

Zurückkommend von Palmarola fuhr der Kapitän durch die Faraglioni di Lucia Rosa, um von hier die Inselumrundung fortzusetzen. Zunächst gab es aber eine Kaffeepause und Schwimmgelegenheit in der gleichnamigen Bucht. Nächstes Etappenziel war die Cala Feola, die wahrscheinlich schönste Bucht der Insel Ponza. Hier befinden sich ein kleiner Hafen, Naturschwimmbäder und die malerische Caletta. Die Cala dell'Acqua wurde grob durchfahren. Hier ist das Forte Papa erwähnenswert. Weitere pittoreske Buchten, wie die Cala Fonte und die Cala Felce, konnten von der maritimen Seite beobachtet werden. Dann wurde die äußerste nordöstliche Spitze der Insel Ponza erreicht, die Punta dell'Incenso mit dem Inselchen Gavi. Ein weiteres Glanzlicht war der Arco Naturale in der Cala Schiavone, den wir selbst mit dem Boot durchfuhren. Und so ging es weiter südwärts an Frontone vorbei zum Hafen von Ponza, wo wir gegen fünf Uhr an Land gingen.


 
 
Punta della Guardia

Insel Ponza

Punta della Guardia

Faraglioni di Lucia Rosa

Insel Ponza

Faraglioni di Lucia Rosa

Arco Naturale

Insel Ponza

Arco Naturale