Ponza und ihre Inseln

Wanderung auf der Insel Ventotene

Porto Romano di Ventotene
Porto Romano di Ventotene

Stadt Ventotene

Die Aliscafi und Traghetti legen im Porto Nuovo an. Gleich gegenüber befindet sich der Sandstrand der Cala Rossano. Der zweite Strand neben der schöneren Cala Nave. Unweit der Cala Rossano liegen auf der nördlichen Spitze der Insel Ventotene die Überreste einer kleinen römischen Stadt. Diese Villa Giulia ist jedoch nur nach Anmeldung besuchbar. Zurück am Porto Nuovo liegt gleich nebenan der alte Porto Romano, wo nur die kleinen Privatboote vor Anker liegen. Vom Schutzwall des alten Hafens bietet sich eine hübsche Sicht auf die Kirche und weitere Gebäude in den Farben Rosa und Gelb. Eine ähnliche Sicht gibt es auch auf diesen Ortskern vom Leuchtturm aus.

Das Wahrzeichen von Ventotene ist schätzungsweise die markante, gelbe Via Rampe Marine. Über diesen Fußgängersteig erreicht man mit einigen Kehren den Platz vor der Kirche, die Piazza Alcide de Gasperi. Eine schmale Gasse mit Kopfsteinpflaster verbindet diesen Platz mit einem weitläufigen und angenehmen weiteren Platz, der Piazza Castello. In dem Schloss befinden sich das Rathaus und ein archäologisches Museum. Direkt unterhalb des Platzes gibt es den schönsten Strand der Insel, nämlich den der Cala Nave. Er ist erreichbar über eine Treppe von der Piazza Castello oder über einen Tunnel vom alten Hafen. Die Hauptstraße von Ventotene ist die Via Olivi, die die gesamte Insel vom Ortskern bis zum südwestlichen Ende durchquert.

Rampe Marine • Ventotene
Ventotene
Rampe Marine
Piazza Castello • Ventotene
Ventotene
Piazza Castello
Via Porto Romano • Ventotene
Ventotene
Via Porto Romano
Geodaten des Bildes
Zurück zum Bild